Ich habe bereits vor PRISM, Tempora und Co. angefangen ein TOR Relay zu betreiben. Einen Exit Node zu betreiben kam für mich nicht infrage. Deshalb habe ich mich entschieden, das TOR Netzwerk mit einem Relay zu unterstützen. Ich habe genügend Bandbreite und Traffic um davon einen Teil für das TOR Netzwerk abzustellen.

tor

Was TOR genau, ist könnte ihr hier nachlesen. Als Betriebssystem habe ich für meine Installation ein Debian Wheezy ohne grafische Oberfläche benutzt. Ich gehe davon aus, dass ihr ein wenig Grundwissen habt und ich somit nicht auf alles genau eingehen muss.

 

Zuerst fügen wir folgende Quellen zur /etc/apt/sources.list hinzu.

deb http://deb.torproject.org/torproject.org wheezy main

deb-src http://deb.torproject.org/torproject.org wheezy main

 

Danach fügen wir mit folgenden Befehlen die GPG Keys hinzu.

gpg –keyserver keys.gnupg.net –recv 886DDD89

gpg –export A3C4F0F979CAA22CDBA8F512EE8CBC9E886DDD89 |  apt-key add –

 

Jetzt fangen wir auch schon mit der Installation an.

apt-get update

apt-get install tor

 

Nun öffnen wir das TOR Config file unter_ /etc/tor/torrc_ und setzen die Werte von ORPort, Nickname, RelayBandwidthRate, _RelayBandwidthBurst und ExitPolicy._ Ich zeige euch hier lediglich beispiele auf, ihr solltet die natürlich ändern.

ORPort 9101

Nickname nodebyd0wnbiz

RelayBandwidthRate 20000

RelayBandwidthBurst40000

ExitPolicy reject *:* # no exits allowed

 

So nun können wir unseren TOR Server auch schon starten.

/etc/init.d/tor start

 

Ich hoffe ich konnte euch in wenigen Schritten erklären, wie ihr ein TOR Relay betreibt. Solltet ihr Fragen haben, so schreibt einfach ein Kommentar.

euer d0wn